Logo

 

Kribbel-Krabbel Ameisen...

... das war das Thema der BUND-Spechte Anfang April.
Wie sich das Leben der Waldameisen in einem Ameisenhaufen abspielt, konnten die Kinder an ihrer Wiese bei Ehingen beobachten.
Durch so genannte Duftspuren, können sich Ameisen im Umkreis von 100 m mühelos orientieren. Mit Hilfe einer Drüse am Hinterleib hinterlegen sie die Spuren. Sie warnen damit ihr Volk vor Eindringlingen, oder sie wehren sich selbst gegen Feinde.
Mit einem pH- Indikatorstäbchen, der sich durch die Ameisensäure verfärbte, hatten die Kinder sie messen können. Das war ein besonderes Erlebnis.
Einen Ameisenhaufen darf man beobachten, aber nicht zerstören. Er ist wichtig für das ökologische Gleichgewicht und steht unter Naturschutz.

BUND-Spechte auf Ihrer Wiese